Aktuelles

30 Jahre ANTEA Dresden – Eine Bestattungsgeschichte im Wandel der Zeit

ANTEA Bestattungen Dresden, 30 Jahre, Grafik mit Zahl und Dresdenansicht im Hintergrund

„Eigentlich wollten wir in diesem Jahr ein schönes Fest feiern und auf 30 Jahre ANTEA Bestattungen Dresden zurückblicken“, sinniert Annette Pillack. „Doch an Festivitäten ist nicht zu denken angesichts der bedrückenden Corona-Zeiten.“ Die Dresdner Betriebsleiterin lächelt mutig und wagt den Gedankensprung über 12 Monate Ausnahmezustand zurück in 29 Jahre Gründung, Aufbau und Veränderung, die sie seit neun Jahren mitgestaltet.

Angefangen hat alles mit dem umtriebigen, jungen Henry Schuhmacher, dessen Leben, wie das vieler Ostdeutscher, sich nach der Wende massiv verändert hat. Soeben noch auf dem Kurs einer politischen Karriere im Dresdner Rathaus, stand er nach dem Mauerfall plötzlich vor dem beruflichen Nichts. Es war eher dem Zufall zu verdanken, dass er ins Bestattungsgeschäft einstieg. Bereits im Mai 1991 gründete er zusammen mit Hans-Günther Wiedenhöfer und Guido Karcher die ANTEA, hergeleitet aus dem Wort ANTE – „Wie es früher war.“

„Von Anfang an ging es nur bergauf“, wundert sich Henry Schuhmacher noch heute. „Fast täglich konnten wir unseren Umsatz verdoppeln und, anstatt das Geld freudig auszugeben, reinvestierten wir in das Unternehmen, in die Mitarbeitenden und in weitere Filialen.“

Seiner Philosophie „Sterben gehört zum Leben“ war es zu verdanken, dass er innerhalb kürzester Zeit das Unternehmen mit vielen Stadtteil-Filialen aufbaute und bekannt machte. Und zwar dort, wo die Menschen „den Bestatter“ wahrnahmen: mitten in den Ortskernen. Hier erinnert sich Henry Schuhmacher schmunzelnd an eine Filiale, die direkt neben einem Fleischer gelegen war. Wie oft musste er den Bewohnern versichern, dass man keine gemeinsame Kühlzelle besäße.

Nach bereits sechs Jahren zählte ANTEA neun Filialen in Dresden und drei Partnerschaften im Umland. Mit der Ahorn Gruppe und Grieneisen GBG Bestattungen GmbH fand er einen visionären Unternehmensverbund, in den sich ANTEA im Jahr 2002 eingliederte. 

In der Ahorn Gruppe wuchs ein starker Pool engagierter, kreativer Bestatterinnen und Bestatter, die sich für eine neue Bestattungs- und Erinnerungskultur engagierten. Trauernde von der Bestattung bis zur Vorsorge verständnisvoll zu begleiten und umfänglich zu beraten, gehörte genauso dazu wie der wertschätzende Umgang mit den Angehörigen und ihren Erinnerungen. Die Vorteile innerhalb der deutschlandweit agierenden Ahorn Gruppe überwogen bei Weitem die Möglichkeiten eines einzelnen, lokal ansässigen Unternehmens. Im regen Austausch konnte man voneinander lernen und durch die Zusammenführung von Logistik und Einkauf profitierten auch die Kunden. Dabei hat die persönliche Nähe zum Trauernden nie gelitten. Man war zentral und persönlich vor Ort und bot im Netzwerk ein umfassendes Angebot von der Versorgung über die Trauerfeier bis hin zu vielfältigen Veranstaltungen und Ausstellungen.

Eine persönliche Herzensangelegenheit von Henry Schuhmacher, Annette Pillack und weiteren Mitarbeitenden von ANTEA ist das Engagement für Familien, die um kleinste verstorbene Kinder trauern. Daher unterstützen sie den Dresdner Verein Sternenkinder e.V. seit nunmehr 20 Jahren. Die Ehrenamtlichen sorgen liebevoll für die Beisetzung von Kindern, die in einem frühen Stadium der Schwangerschaft im Mutterleib verstorben sind.

Heute gehören zu ANTEA Dresden 13 Filialen, und Henry Schuhmacher wird im Laufe des Jahres nach schaffensreicher Zeit in den Ruhestand gehen. „Es waren bewegte, tolle Zeiten. Ausnahmslos immer war etwas los. Ich weiß mein Lebenswerk in guten Händen und freue mich darauf, künftig ein bisschen mehr Zeit für mich selbst zu haben.“

Und was geht in Annette Pillack vor, wenn sie einen Blick in die Zukunft wagt? „Wir schauen zuversichtlich nach vorne und werden weiterhin mit Herzblut und Engagement unseren Dienst tun. Und sobald die Situation es wieder erlaubt, werden wir auf unser Jubiläum anstoßen.“

Auf Facebook teilen
Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen Cookies erst, wenn Sie dem zugestimmt haben. Ihre Cookies helfen uns, Ihre Wünsche besser zu verstehen und unser Angebot für Sie zu optimieren. Vielen Dank!

Ich akzeptiere alle Cookies Nur essenzielle Cookies akzeptieren Individuelle Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht und Informationen zu allen verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder nur bestimmte Cookies auswählen. Alle Cookies werden anonymisiert.

Zurück | Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Essenzielle Cookies (1)

Essenzielle Cookies ermöglichen die vollumfängliche Nutzung der Website.

Cookie-Informationen anzeigen

Statistik (1)

Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher unsere Website nutzen.

Cookie-Informationen anzeigen

Externe Medien (3)

Inhalte von Video- und Social Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner weiteren Zustimmung mehr.

Cookie-Informationen anzeigen