Aktuelles

friedlotse-Blog: Schmerz, lass nach! Wie viel Trauer ist normal?

Im Themenfeld Tod und Bestattung geht der Trend Richtung Individualisierung und Selbstbestimmtheit. Auch in der Fachwelt wächst das Bewusstsein um die Wahrnehmung der Betroffenen. So geht die Trauerforschung nicht mehr von dem früher weit verbreiteten Modell der immer gleich verlaufenden Trauerphasen aus, sondern eher von wiederkehrenden Zyklen, einem dynamischen, hochindividuellen Prozess. Für den aktuellen Artikel hat friedlotse mit Trauernden und Experten gesprochen, um Einblicke zu geben und Perspektiven zu öffnen - für eine achtsamere Begleitung.

Zum Blogbeitrag

[Foto: Angelika Frey, Tänzerin: Juliane Kempe]

Auf Facebook teilen
Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen Cookies erst, wenn Sie dem zugestimmt haben. Ihre Cookies helfen uns, Ihre Wünsche besser zu verstehen und unser Angebot für Sie zu optimieren. Vielen Dank!

Ich akzeptiere alle Cookies Nur essenzielle Cookies akzeptieren Individuelle Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht und Informationen zu allen verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder nur bestimmte Cookies auswählen. Alle Cookies werden anonymisiert.

Zurück | Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Essenzielle Cookies (1)

Essenzielle Cookies ermöglichen die vollumfängliche Nutzung der Website.

Cookie-Informationen anzeigen

Statistik (1)

Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher unsere Website nutzen.

Cookie-Informationen anzeigen

Externe Medien (3)

Inhalte von Video- und Social Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner weiteren Zustimmung mehr.

Cookie-Informationen anzeigen