Aktuelles

Vollmachten im Überblick

Jeder Mensch kann unabhängig von seinem Alter in eine Lage geraten, in welcher er nicht mehr allein entscheiden kann. In einer solchen Situation können Vollmachten und Verfügungen helfen, zu regeln, wer sich um Ihre Angelegenheiten kümmert, wenn Sie es nicht mehr können. 

Generalvollmacht

Eine Generalvollmacht stellt die größtmögliche Übertragung von Befugnissen dar. Die bevollmächtigte Person kann den oder die Vollmachtgeber/in hiermit in allen rechtlichen und persönlichen Angelegenheiten vertreten. Daher sollte eine solche Vollmacht auch nur für den Fall ausgestellt werden, dass man seine eigenen Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Aber auch die Generalvollmacht hat Grenzen, wie z. B. höchstpersönliche Rechtsgeschäfte.

Patientenverfügung

In einer Patientenverfügung können Sie regeln welche medizinischen Maßnahmen ergriffen werden dürfen, wenn Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, dies zu entscheiden. Auch können Sie festhalten, welche Maßnahmen Sie nicht wünschen. Die Patientenverfügung unterscheidet sich von einer Vorsorgevollmacht oder Betreuungsverfügung insofern, als dass innerhalb dieser nicht geregelt wird, welche Personen die daraus entstehenden Entscheidungen durchsetzen sollen.

Vorsorgevollmacht

Mit einer Vorsorgevollmacht bestimmen Sie eine Person, die im Falle einer Notsituation alle oder bestimmte Aufgaben für Sie übernimmt. Damit kann i. d. R. eine rechtliche Betreuung vermieden werden. Die Vorsorgevollmacht kann sich auf alle rechtlich relevanten Handlungen beziehen, bei denen eine Stellvertretung zulässig ist. Dazu gehören z. B. die Gesundheitssorge, Behördengänge und die Vermögenssorge.

Praktische Erfahrungen zeigen, dass es für Vermögensgeschäfte empfehlenswert ist, die Vorsorgevollmacht notariell beglaubigen zu lassen, da Banken privatschriftliche Urkunden oft nicht anerkennen. Vorab sollten Sie daher in diesem Fall mit Ihrer Bank sprechen, da diese oft zusätzlich noch eine Kontovollmacht / Bankvollmacht benötigt.

Betreuungsverfügung

In einer Betreuungsverfügung wird festgehalten, welche Person im Falle einer notwendigen Betreuung als gerichtlich bestellter Betreuer oder bestellte Betreuerin in Frage kommt (und ggf. wer nicht). 

Im Gegensatz zur Vorsorgevollmacht tritt die Betreuungsverfügung erst in Kraft, wenn das Gericht es entsprechend der gesundheitlichen Situation des oder der Verfügenden für erforderlich hält. Vorheriger Missbrauch soll somit ausgeschlossen werden. Nachteilig kann aber sein, dass zwischen Eintreten der Notsituation und der rechtlichen Wirksamkeit der Verfügung einige Zeit vergeht.

Gerne stellen wir Ihnen ein kostenloses Exemplar unserer Vorsorgemappe zur Verfügung, in welcher Sie die Vorsorgevollmacht sowie die Bestattungsverfügung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz zur privaten Nutzung finden. 

Weitere Informationen zur Vorsorgemappe 

Abbildung: © Nitschmann, Hans-Joachim – AdobeStock

Auf Facebook teilen
Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen Cookies erst, wenn Sie dem zugestimmt haben. Ihre Cookies helfen uns, Ihre Wünsche besser zu verstehen und unser Angebot für Sie zu optimieren. Vielen Dank!

Ich akzeptiere alle Cookies Nur essenzielle Cookies akzeptieren Individuelle Datenschutzeinstellungen

Datenschutzeinstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht und Informationen zu allen verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder nur bestimmte Cookies auswählen. Alle Cookies werden anonymisiert.

Zurück | Nur essenzielle Cookies akzeptieren

Essenzielle Cookies (1)

Essenzielle Cookies ermöglichen die vollumfängliche Nutzung der Website.

Cookie-Informationen anzeigen

Statistik (1)

Statistik-Cookies helfen uns zu verstehen, wie Besucher unsere Website nutzen.

Cookie-Informationen anzeigen

Externe Medien (3)

Inhalte von Video- und Social Media-Plattformen werden standardmäßig blockiert. Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner weiteren Zustimmung mehr.

Cookie-Informationen anzeigen