Aktuelles

Schallplatte statt Urne

Bild von Kurzmeldungen Aktuelles

Der musikliebende Engländer Jason Leach möchte seine letzte Ruhe nicht in einer Urne, sondern in einer Schallplatte finden. Mit einem speziellen Verfahren ist es möglich, menschliche Asche in plattenspielertaugliche Schallplatten zu pressen. Solche außergewöhnliche hörbare Erinnerungsstücke möchte Leach ab diesem Jahr auch auf dem deutschen Markt anbieten. Die Schallplatte hat in der Regel eine Spielzeit von 15 Minuten pro Seite und kann individuell bespielt und gestaltet werden, wobei der Fantasie freier Lauf gelassen werden kann. Je nach Aufwand liegt der Preis des individuellen Vinyls zwischen 1.000 und 3.000 Pfund für bis zu 30 Platten.

Mehr zum Thema: Badische Zeitung

Auf Facebook teilen