Medienberichterstattung

Medienberichte über die Coronavirus-Lage und deren Auswirkungen für Trauernde und Bestatter

Durch das Coronavirus (SARS-CoV-2) ergeben sich auch für Menschen, die einen Trauerfall haben, einige Einschränkungen, die sich auf Abschiednahmen, Bestattungen, Trauerfeiern und Beratungsgespräche auswirken. Trauernde können gewiss sein, dass die Bestatter weiterhin täglich 24 Stunden erreichbar sind, und dass sie trotz zunehmender Einschränkungen im öffentlichen und sozialen Raum, Verstorbene überführen und angemessen versorgen. Auch werden im Rahmen der Vorgaben Abschiednahmen und Trauerfeiern durchgeführt.

Die Ahorn Gruppe kam im Rahmen von verschiedenen Berichterstattungen zu Wort – hier finden Sie eine Auswahl:

Bitte beachten Sie, dass manche TV-Beiträge nur für einen begrenzten Zeitraum in Mediatheken verfügbar und manche Zeitungsartikel nur als Paid Content (Bezahlinhalte) in vollem Umfang zugänglich sind.

  • „Abschied besonders schwer – Kontaktbeschränkung auch für Trauerfeiern“, Thüringer Landeszeitung (nur Print), mit Horst Walther Bestattungen, Erfurt (25.03.2020)
Auf Facebook teilen